Erlebnisdinner – Ein Esserlebnis der besonderen Art

Wo wollen Sie heute essen gehen? Etwa wieder zu dem Italiener um die Ecke? Zum Chinesen in der Altstadt? Wollen sie damit Ihren Partner beeindrucken? Das Essen gehen hat nicht nur den Zweck der Nahrungsaufnahme, sondern stellt in jeder Hinsicht etwas besonderes dar, womit wir etwas persönliches verbinden wollen.
Doch die verschiedenen Restaurants verschiedenster Nationen und Geschmacksrichtungen sind meistens schon ein uralter Tipp und man will seinem Gegenüber etwas neues bieten.
In den letzten Jahren hat sich eine neue Art des kulinarischen Erlebens entwickelt, die immer mehr Menschen begeistert.

Erlebnisdinners sind ein einmaliges Geschenk, an dass sich der Beschenkte sicher noch Jahre danach gerne zurück erinnert.
Hier steht nicht nur die Verwöhnung des Gaumens im Vordergrund, sondern auch das Ambiente und die Atmosphäre in der man die Speise zu sich nimmt.
Wie „Erlebnisdinner“ schon für sich spricht, man erlebt etwas besonderes. Da gibt es zum einen einfache Restaurants, die ihr Abendessen besonders romantisch mit Kerzenschein oder Musikuntermalung servieren.

Wer es dann noch eine Spur erlebnisreicher haben will, der kann zum Beispiel „blind“ essen gehen. Das „Blind Date“ heißt aber nicht, dass sie Ihre Begleitperson nicht kennen, sondern dass Sie wirklich komplett ohne Licht ihr Essen zu sich nehmen. Man kann sich nur noch auf seine anderen Sinne verlassen und schmeckt in kompletter Dunkelheit die Speise nochmals intensiver.

Für Krimifreunde gibt es immer mehr Restaurants, bei denen man nebenbei beim Essen einen Mord aufklären darf. Während man sich auf sein Abendessen freut, wird plötzlich nebenbei eine Leiche „aufgetischt“. Aufgabe ist es nun den bereits anwesenden Inspektoren neben dem Essen unter die Arme zu greifen und den Mordfall zu lösen.
Wer sich lieber 600 Jahre zurück ins Mittelalter versetzen lassen will kann ebenso in verschiedenen Restaurants in diese Zeit eintauchen. Hier wird zu Lautenklang und mittelalterlicher Musik Speise aus dieser Zeit serviert. Natürlich in entsprechendem Geschirr und von „echten“ Wirten aus dem Mittelalter.

night-953541_640Wem das alles zu viel Action herum ist, aber einfach einen besonderen Ort sucht, der kann ebenfalls auf seine Kosten kommen.
Wie wäre es, wenn Sie zum Beispiel die Stadt von Wien von oben betrachten? Und wieder von unten? Im Wiener Riesenrad können Sie besondere Eindrücke der Stadt gewinnen und in einem einmaligen Ambiente Ihr Essen genießen.
Aber auch in Salzbergwerken, Schlössern und Unterwasserrestaurants kann diniert werden. Man merkt, ein Abendessen muss nicht langweilig sein und kann ein großartiges Geschenk für die Liebsten sein.